Impressum
ENGLISH / DEUTSCH

News

25. Januar 2017

Herbert NAUDERER, solo show @ Galerie der Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig



Herbert NAUDERER, "Parasite Island - mausmannsland", solo show @ Galerie der Hochschule für Bildende Kunst, Braunschweig

Herbert NAUDERER. Parasite Island - mausmannsland

Eröffnung: 24. Januar 2017, 19 Uhr
Ausstellung vom 25. Januar bis 10. Februar 2017

Öffnungszeiten: Mo bis Fr, 13 - 18 Uhr

Image


„Die Maus ist eine universale Erscheinungsform der menschlichen Seele (Psyche).“ (Apokryphe Inschrift, Delphi, um 540 v. Chr.)

Der Mausmann – eine Art Alter Ego des Künstlers Herbert Nauderer – führt den Betrachter nicht nur durch dessen multimediale Ausstellung, sondern auch durch eine unheimliche, teils verstörende Parallelwelt menschlichen Seelenlebens. In der Galerie der HBK Braunschweig zeigt Nauderer seinen Zyklus „Mausmannsland“, der zuletzt im Kallmann-Museum bei München zu sehen war.

Bleistift- oder Tuschezeichnungen bilden hier gemeinsam mit Objekten, Dokumenten, Videoloops und Fotomontagen komplexe Rauminstallationen, die den Besucher vor den Zwiespalt von Fakt und Fiktion, Sprache und Handlung, Traum oder Alptraum stellen. Dazu passt Nauderers Beschreibung: „Der Mausmann steht für den Menschen an sich, für sein Sehnen und sein Scheitern, in einem ständigen Kreislauf.“

Im Rahmen der Ausstellung zeigt der Künstler den aktuellen fünfzehn minütige Kurzfilm „Parasite Island“. Hier wird durch surreale Elemente und gegenläufiges Erzählen ein düsteres Bild menschlichen Zusammenlebens heraufbeschworen. Der Journalist Tilman Spengler warnt: „Manche Betrachter werden sofort ‚Kafka’ rufen, doch das sind Zeitgenossen, die eine Maus nicht von einem Käfer unterscheiden können.“

Im Film findet der Betrachter die gezeichneten Motive im Raum wieder. Nauderer erweckt seine Zeichnungen, die von Grau- und Schwarztönen geprägt sind, zum Leben. Diese Zusammengehörigkeit lässt eine narrative Struktur vermuten, die jedoch umgehend durch digitale oder analoge Manipulation der Arbeiten ad absurdum geführt wird. Gefundenes trifft auf Erfundenes und stellt dabei den Betrachter vor die Frage, wie er mit dieser mysteriösen Traumwelt umgeht, die neben Unbehagen und Beklemmung durchaus aber auch ironisch-humoristische Nuancen hervorbringt.

Zum Künstler Herbert Nauderer

Herbert Nauderer, 1958 geboren in Fürstenfeldbruck / München, lebt und arbeitet in Weipertshausen am Starnberger See und Maciarello, Isola d’Elba. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste München und verwaltet derzeitig die Professur an der HBK Braunschweig für Grundlehre Zeichnen im Studiengang Freie Kunst.

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK)
Johannes-Selenka-Platz 1
38118 Braunschweig
http://www.hbk-bs.de/

 

Fatal error: Call to undefined method SeitboxModule::getId() in /kunden/237324_82418/webseiten/nusserbaumgart/nusserbaumgart.swhosting7.de/library/Seitbox/monitor.php on line 168